• Pferde / Personen
  • ältere Ereignisse laden
Bitte melden Sie sich an
Hier können Sie die Ereignisse, die im Liveticker angezeigt werden, konfigurieren

Art

  • Galopp
  • Galopp/Trab
  • Trab

Länder

Ergebnis & Quoten

  • Galopp
  • Trab

News am 24.01.2019

Kalender

Information

Neue Quinté+ 2019

Wetten wird einfacher und transparenter – die neue Quinté+- und weitere wichtige Modifikationen in Frankreich! Das Wetten auf französische Pferderennen wird einfacher und transparenter, Wissen und Geschick zahlt sich noch mehr aus: Auch bei Wettstar ... mehr…

Wetten wird einfacher und transparenter – die neue Quinté+- und weitere wichtige Modifikationen in Frankreich!

Das Wetten auf französische Pferderennen wird einfacher und transparenter, Wissen und Geschick zahlt sich noch mehr aus: Auch bei Wettstar by PMU, dem bedeutendsten Wettvermittler für Pferdewetten im deutschen Pferderennsport, gelten die Modifikationen, die PMU (Pari Mutuel Urbain) einführt, ab dem 10. Januar 2019.

An diesem Tag fällt der Startschuss zur neuen Quinté+-Wette. Um einen Top-Gewinn zu realisieren, muss man ab diesem Datum nur noch die ersten fünf Pferde in der richtigen Reihenfolge vorhersagen. Die vierstellige Tirelire-Endnummer, die von einem Zufallsgenerator gezogen wurde, gibt es nicht mehr. Es kommt also nur auf das sportliche Ergebnis an. Anstelle eines täglichen Jackpots rückt nun ein wöchentlicher Jackpot von 500.000 Euro (an jedem Sonntag), für den die ersten fünf Pferde in korrekter Reihenfolge ausreicht. Einmal im Monat wird eine Million Euro als Super-Jackpot ausgeschüttet. Bei Top-Events wie dem Prix d‘ Amerique oder dem Prix de l‘ Arc de Triomphe sowie weiteren großen Rennen sind sogar 2 Millionen Euro „im Topf“.  Durch die Maßnahmen winken in der Ordre und Désordre (die ersten fünf Pferde in der korrekten bzw. beliebigen Reihenfolge) doppelt so hohe Gewinne als bisher!

Auch weitere Wettarten werden vereinfacht. Die Classic Tiercé entfällt. Die Trio Ordre ist ausschließlich in Rennen mit 4 bis 7 Startern möglich. Die Super 4 gibt es bei 5 bis 9 Startern. Die Pick 5 (ab 12 Startern) wird künftig zweimal am Tag offeriert.

Das neue Rennjahr verspricht also Top-Gewinne bei transparenten Wetten bei Wettstar!

Information

Cagnes-Team hofft auf Treffer

Die deutsche Mannschaft ist auch am Donnerstag wieder in Cagnes-sur-Mer präsent. Ajmany (C. Pacaut/H. Blume) wird sehr schnell nach seiner enttäuschenden Vorstellung auf diesem Kurs wieder aufgeboten. Im 1. Rennen um 11:55 Uhr (17.000 Euro-Verkaufs ... mehr…

Deutsche_Starter

Die deutsche Mannschaft ist auch am Donnerstag wieder in Cagnes-sur-Mer präsent. Ajmany (C. Pacaut/H. Blume) wird sehr schnell nach seiner enttäuschenden Vorstellung auf diesem Kurs wieder aufgeboten. Im 1. Rennen um 11:55 Uhr (17.000 Euro-Verkaufsrennen, 2.150 m) sollte er sich schon von ganz anderer Seite zeigen. So ganz stark lief Eckhard Saurens Rogue Runner (E. Hardouin/C. Fey) zuletzt nicht, aber auch ihn sollte man hier beachten.

Im 2. Rennen um 12:25 Uhr (15.000 Euro-Verkaufsrennen, 2.400 m) absolviert auch Pearl River Star (C. Lecoeuvre/H. Grewe) den zweiten Cagnes-Start. Beim ersten Versuch auf dieser Distanz war er zu lange hinten, vielleicht geht hier schon mehr. Die Rechnung spricht für Shabrice (C. Pacaut/H. Blume), die beim vorletzten Start gewann.

Susan la Belle (St. Pasquier/S. Smrczek) müsste sich wie Stephan Hoffmeisters Maeghan (C. Lecoeuvre) im 5. Rennen um 14:02 Uhr (19.000 Euro-Handicap, 2.150 m) gesteigert haben. Match Style (A. Hamelin/M. Rulec) hatte man hier mehr zugetraut.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Armorial (1) – Ajmany (2) – Casimir (3) – Rogue Runner (6)

2.Rennen: Magnetique (7) – Almazora (2) – Shabrice (8) – Pearl River Star (4)

3.Rennen: Partiti (2) – Mme de Montespan (9) – Mundaka (1) – Jane Spirit (10)

4.Rennen: Octeville (9) – Gratefully (2) – Forrest Gump (4) – Ballymore Inn (5)

5.Rennen: Lily’s Cupcake (1) – Toujours Riquet (7) – Full Spirit (4) – Match Style (2)

6.Rennen: Etre (2) – Rafiot (10) - Lucaside (3) – Wookie (6)

7.Rennen: Swiss Man (3) – Bleu Atsral (5) – Youaremine (9) – Tassilo (16)

8.Rennen: Boduon (1) – Famous Chop (7) – Petite Milanaise (11) – Miss Rafael (13)

Cagnes-sur-Mer, 8 Rennen, erster Start 11:55 Uhr!

 

Wettstar.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Wettstar.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

                                 

 

 

 

Information

Zweiter Dubai-Auftritt für Degas

Zweiter Wüsten-Auftritt für Eckhard Saurens Degas am Donnerstag beim World Cup Carnival in Dubai: Der von Champion Markus Klug trainierte Gruppesieger bestreitet nach seinem zehnten Platz in den Singspiel Stakes am 3. Januar nun sein nächstes Renne ... mehr…

DUB290308086-2

Zweiter Wüsten-Auftritt für Eckhard Saurens Degas am Donnerstag beim World Cup Carnival in Dubai: Der von Champion Markus Klug trainierte Gruppesieger bestreitet nach seinem zehnten Platz in den Singspiel Stakes am 3. Januar nun sein nächstes Rennen am Persischen Golf.

Degas steuert mit Jockey Adrie de Vries das Al Fahidi Fort (Gruppe II, 250.000 Dollar, 1.400 m, Turf, 5. Rennen um 17:50 Uhr deutscher Zeit) an. Man darf dem deutschen Hoffnungsträger nun schon Steigerung zutrauen.

Die beste Klasse besitzen die auf allerhöchster Ebene angetretenen Comin’ Through (P. Cosgrave) aus Australien und Marinaresco (B. Fayd‘ Herbe) aus Südafrika. Vier Godolphin-Pferde treten im 13er-Feld an: Top Score (C. Soumillon), Mythical Magic (C. O‘ Donoghue), D‘ Bai (J. Doyle) und Bravo Zolo (B. Doyle).

Anderer Fixpunkt des erneut sechs Prüfungen umfassenden Programms ist das Al Rashidiya (Gruppe II, 250.000 Dollar, 1.800 m, Turf, 3. Rennen um 16:40 Uhr) an. Der auch in diesem Jahr hier in so grandioser Form agierende Godolphin-Stall von Dubai-Herrscher Scheich Mohammed stellt hier sensationelle sechs der neun Kandidaten.

Das höchste Rating hat Blair House (J. Doyle), der eine erfolgreiche Australien-Kampagne hinter sich hat. Dream Castle (C. Soumillon) gewann die angesprochenen Singspiel Stakes gegen Racing History (K. Stott). Platz fünf ging an Bay Of Poets (B. Doyle). Leshlaa (P. Cosgrave) überzeugte im Vorjahr mehrfach auf dieser Bahn. First Contact (C. O‘ Donoghue) gewann im September ein Listenrennen in La Teste. Adrie de Vries, der drei Ritte an diesem Tag hat, steuert Deauville, der zuletzt hinter etlichen Mitbewerbern blieb, aber erwiesenermaßen mehr kann.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Faatinah (1) – Hit the Bid (2) – Mazzini (9) – Rebel Streak (5)

2.Rennen: Art du Val (5) – Grecko (1) – Victory Command (3) – Tone Broke (2)

3.Rennen: Blair House (1) – Dream Castle (3) – Racing History (6) – First Contact (8)

4.Rennen: Tried And True (5) – Mystique Moon (7) – Welsh Lord (9) – Senior Investment (1)

5.Rennen: Comin‘ Through (9) – Marinaresco (6) – Mythical Magic (4) – Top Score (1)

6.Rennen: Bin Battuta (1) – Dubhe (9) - Spotify (2) – Sharpalo (4)

Meydan, 6 Rennen, erster Start 15:30 Uhr!

 

Wettstar.de ist eine eingetragene Marke. Alle Inhalte der Wettstar.de unterliegen dem Copyright und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers nicht anderweitig verwendet werden. Alle Rechte vorbehalten.

                                 

Vincennes 24.01.2019

Colt des Essarts ist heute in der Quinté+ am Zug

  Ohne Eisen ist er eine Macht: Deshalb heißt unser Favorit in der Quinté+ heute (15) Colt des Essarts. Der siebenjährige Hengst sollte in der neuen Fünferwette, die heute im ersten Rennen um 13.45 Uhr in Vincennes ausgetragen wird, seinen verdiente ... mehr…

 

Ohne Eisen ist er eine Macht: Deshalb heißt unser Favorit in der Quinté+ heute (15) Colt des Essarts. Der siebenjährige Hengst sollte in der neuen Fünferwette, die heute im ersten Rennen um 13.45 Uhr in Vincennes ausgetragen wird, seinen verdienten Fanclub finden, hat aber in einer recht undurchsichtigen Partie noch nicht gewonnen. 18 Starter gehen aus dem Band über die 2850 Meter.

 

(15) Colt des Essarts war beim zweiten Start nach kurzer Pause gleich wieder voll da und meldete sich mit einem tollen dritten Platz zurück. Heute sollte noch mehr gehen. Francois Lagadeuc, sein Fahrer, sagt über den Hengst: „Zuletzt ging er in einem sehr guten Feld sehr stark. Er ist zuverlässig und erscheint mir ein gutes Bankpferd zu sein. Davor war er mit Eisen am Start und musste 25 Meter Zulage geben. Er hat hier gute Chancen, trifft aber auf starke Ausländer.“

Zu den Inländern zählt (17) Colorado Blue, der zuletzt mit Franck Nivard gut gewonnen hat, auch mit Gabriele Gelormini seine Möglichkeiten haben sollte. Die Formkurve zeigt steil nach oben. Trainerin Mélanie Gibon sieht wie wir als Hauptgegner (15) Colt des Essarts, sagt aber über ihren Siebenjährigen: „Er ist immer noch so gut wie bei seinem Sieg. Vorher war er etwas vom Pech verfolgt, ist besser als sein Formenspiegel aussagt. Ihm taugt die kleine Piste eventuell etwas mehr, er wird aber auch auf der großen Piste keine Probleme haben.“

Einer der Ausländer, den Lagadeuc fürchtet, könnte (2) Platon Face sein, angesichts seiner schwedischen Leistungen gefährlich. Trainer Lufti Kolgin sagt über den Wallach, er werde immer besser und habe heute gute Möglichkeiten. Auch (8) Coffee Look d’Am ist auf dem aufsteigenden Ast. (18) Showmar kann hier sehr wichtig werden, der Italiener passt in diese Prüfung wie die Faust aufs Auge. (4) Class Action ist uns einen nachdrücklichen Hinweis wert, da zum ersten Mal ohne Eisen unterwegs. Gute Platzchancen haben ferner (6) Capitaine France, (11) Croix du Buisson, (14) Seibella Park und (7) Clédére de l’Airou.

 

Tipp Quinté+:

Colt des Essarts (15) – Colorado Blue (17) – Platon Face (2) – Coffee Look d’Am (8) – Showmar (18)

 

Tipps Vincennes:

Colt des Essarts (15) – Colorado Blue (17) – Platon Face (2) – Coffee Look d’Am (8) – Showmar (18)

Darling d’Hermine (13) – Dahir de l’Iton (14) – Damour Jiel (15) – Dzigane du Guéret (12)

Ara d’Ostal (6) – Vertiginous (9) – Volare de Lou (3) – Variuso du Bouffey (2)

Darling Berry (18) – Divine de Navary (9) – Dastavia de Guez (13) – Dascalia (8)

Dédicace de Chenu (4) – Dynamite Marceaux (13) – Dolce Vita Phédo (8) – Mamasan (9)

Elorius de Guez (5) – Elégant Facap (9) – Extra du Châtelet (8) – El Santo Haufor (6)

Félix du Bourg (12) – Fabuleuse Adema (13) – Fiumorbo (10) – Frontignan (4)

First Montana (5) – Flash du Biwetz (14) – Fuego de la Vallée (10) – Fluo Meslois (8)

Zu den Rennen

Lyon La Soie 24.01.2019

Djohn nach gutem Quinté-Lauf der Favorit in der Pick5

  Ein Pferd, das uns in letzter Zeit hervorragend in der Quinté+ gefallen hat, ist (15) Djohn. Der Sechsjährige überraschte mit Jean-Philippe Monclin als Viertplatzierter in einer anspruchsvollen Aufgabe und trägt somit heute die Favoritenehre in de ... mehr…

 

Ein Pferd, das uns in letzter Zeit hervorragend in der Quinté+ gefallen hat, ist (15) Djohn. Der Sechsjährige überraschte mit Jean-Philippe Monclin als Viertplatzierter in einer anspruchsvollen Aufgabe und trägt somit heute die Favoritenehre in der Pick5. Die Wette kann heute im dritten Rennen in Lyon-la-Soie gespielt werden, wie gewohnt um 17.32 Uhr. Es geht über die 2700 Meter aus den Bändern.

Einige Formpferde prüfen den Vincennes-Rückkehrer, darunter die zuverlässige (17) Delmonica. Auch (13) Coco du Cire bringen Empfehlungen mit. Aus dem ersten Band werden (6) Doc Loulou und (4) Darling Oaks ihre berechtigten Platzgeldchancen anmelden und können in dieser sehr offenen Partie ebenso wie (2) Chippewa weit sein – eventuell kann sich aber auch Trainingsgefährte (8) Coeur de Lormat einschalten. Nach kurzer Pause geht (12) Brio Gédé bereits barfuß und ist nicht ganz chancenlos.

 

Tipps Lyon-la-Soie:

Diamant de Bolan (17) – Défi Somolli (8) – Duc de Castelle (13) – Dream des Oliviers (5)

Crack de Christal (6) – Caberlot (17) -  Czar du Vaal (18) – Call Boy Danover (8)

Djohn (15) – Delmonica (17) – Coco du Cire (13) – Doc Loulou (6)

Franklin Star (17) – Fukuyama (9) - Emilio Star (14) – Fandango de Nile (7)

Fête d’Amour (18) – Fauve Eleven (17) – Futée de Carel (13) – Filae de Soyora (14)

Fakir Gis (5) – Flashy (2) – Far West de Busset (7) – Full d’Amour (1)

Embellie de Tijas (7) – Ellee du Metz (10) – Empereur Dairpet (9) – Easy Wind (5)

Goliath du Goutier (11) – Garima (7) – Giovani (6) – Gabrielle Avenue (1)

Zu den Rennen
Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen