• Pferde / Personen
  • ältere Ereignisse laden
Bitte melden Sie sich an
Hier können Sie die Ereignisse, die im Liveticker angezeigt werden, konfigurieren

Art

  • Galopp
  • Galopp/Trab
  • Trab

Länder

Ergebnis & Quoten

  • Galopp
  • Trab

News am 15.11.2019

Kalender

Information

PMU ändert Ersatzpferd-Regelung

Wer auf französische Rennen wettet, hat die Möglichkeit, zusätzlich zu den Pferden seiner Wette, ein Ersatzpferd auszuwählen. Dies ist eine kostenlose Option für alle PMU-Wettarten,  mit Ausnahme von Simple- und Multi-Wetten. Wenn eines der vom Wette ... mehr…

Wer auf französische Rennen wettet, hat die Möglichkeit, zusätzlich zu den Pferden seiner Wette, ein Ersatzpferd auszuwählen. Dies ist eine kostenlose Option für alle PMU-Wettarten,  mit Ausnahme von Simple- und Multi-Wetten. Wenn eines der vom Wetter getippten Pferde nicht am Rennen teilnimmt, ergänzt das Ersatzpferd die Einzelwette, als sei das Ersatzpferd an letzter Position getippt worden. Bei einer kombinierten Wette tritt das Ersatzpferd in jeder einzelnen Wette an die Stelle des Nichtstarters.

Und nun die Änderung: Bei der Teilfeld- und bei der Gesamtfeld-Variante kommt das Ersatzpferd nun im Falle eines Nichtstarters nicht nur unter den Basispferden zum Einsatz, nun werden auch die Kombipferde durch das Ersatzpferd ersetzt, wenn eines davon zum Nichtstarter wird.

Hier ein Beispiel:

Frankreich_Ersatzpferd_Beispiel

Saint-Cloud 15.11.2019

Waugh mit Top-Neueinstand?

In Saint-Cloud präsentieren sich am Freitag wieder wenige, aber sehr interessante Kandidaten aus Deutschland. Im 2. Rennen um 12:30 Uhr (34.000 Euro, 1.600 m) geht es bereits los. Ausgezeichnet war der vierte Rang von Lord Grischun (S. Vogt/C. Bocs ... mehr…

Frankreich_ListenkraF7986C

In Saint-Cloud präsentieren sich am Freitag wieder wenige, aber sehr interessante Kandidaten aus Deutschland. Im 2. Rennen um 12:30 Uhr (34.000 Euro, 1.600 m) geht es bereits los. Ausgezeichnet war der vierte Rang von Lord Grischun (S. Vogt/C. Bocskai) in einem Auktionsrennen in München.

Im 4. Rennen um 13:30 Uhr (25.000 Euro, 2.400 m) scheint Waugh (L. Delozier/P. Schiergen) beim ersten Start für das neue Quartier brandgefährlich.  Von Suquamish (M. Guyon/Y. Almenräder) könnte bald mehr kommen.

Im 8. Rennen um 15:15 Uhr (23.000 Euro-Handicap, 2.400 m) erscheint Here Comes Summer (A. Coutier/C. Fey) siegreif.

Tipps für die Rennen:

1.Rennen: Anobar (4) – San Valentina (2) – Kyara de Lune (5) – Forever Coco (1)

2.Rennen: Gold Trip (4) – Sous les Nuages (5) – Lord Grischun (10) - Manduro Gold (3)  

3.Rennen: Carpio (1) – Reliable Son (2) – Arcmania (5) – Ni Chaud Ni Froid (6)

4.Rennen: Waugh (3) – Subridere (5) – Brighton Pier (7) – Suquamish (8)

5.Rennen: Suman (3) – History Chop (1) – Valento (6) – Ramses (12)

6.Rennen: Palmina (1) – Magic Alpina (4) – Queen Liberty (9) – Mr Bold (10)

7.Rennen: Here Comes Summer (3) – Bombilla (1) – Soul Survivor (4) – Bright Crescent (5)

8.Rennen: Shaken Not Stirred (3) – Gaius (1) – Foligno (5) – Follow My Dreams (7)

Saint-Cloud, 8 Rennen, erster Start 12:00 Uhr!

Zu den Rennen

Vincennes 15.11.2019

Deutsche Noble Dolly die Favoritin in der Quinté+

Dass ein deutsch gezogenes Pferd in der Quinté+ favorisiert ist, ist schon etwas ganz Besonderes. GriHeute im dritten Rennen um 20.15 Uhr in Vincennes ist es soweit. Es lief zuletzt so gut für (11) Noble Dolly, dass wir der sechsjährigen Stute, die d ... mehr…

Dass ein deutsch gezogenes Pferd in der Quinté+ favorisiert ist, ist schon etwas ganz Besonderes. GriHeute im dritten Rennen um 20.15 Uhr in Vincennes ist es soweit. Es lief zuletzt so gut für (11) Noble Dolly, dass wir der sechsjährigen Stute, die deutsch eingetragen und in finnischem Besitz ist, den Sieg über die Mitteldistanz von 2100 Meter zutrauen. Auch, wenn die Ready Cash-Tochter hinter dem Auto aus der zweiten Reihe ranmuss. Jean-Michel Bazire wird es richten.

 

Bazire ist sehr optimistisch, was seine Stute betrifft: „Sie ist ein sehr gutes Pferd. Heute trifft sie es ein bisschen weniger anspruchsvoll an als zuletzt und sollte erste Chancen besitzen. Auf der kleinen Piste hat sie vor einem Jahr schon überzeugt, als sie Dritte wurde. Auch damals musste sie aus der zweiten Startreihe abgehen. Ich bin von ihr überzeugt.“

Einer der Gegner heißt (13) Whole Lotta Love, der laut seinem Trainer Philippe Daugeard seit seinem dritten Rang in Enghien kein passendes Rennen mehr hatte, der aber in der Arbeit weiterhin super gegangen sei: „Wir brauchen aus der zweiten Reihe etwas Rennglück, aber er ist bereit.“

Besser in der Partie steht (2) Dexter des Baux, der sogar gewinnen kann und der nach einem Comeback-Rennen im Bauch heute mit Yoann Lebourgeois Ernst machen sollte. (9) Ugolinast ist eine schnelle Stute, die auf dieser Distanz zu Hause ist, mit dieser Nummer aber etwas Rennglück braucht. Unser Alternativ-Tipp hier ist trotz zweiter Reihe (15) Uppohoppa, der in Schweden stets gute Gegner sah und der in seinem Quartier die volle Wertschätzung genießt. Wir zählen auf den Schweden.

Auch (16) Urbanio muss auf den Schein, der in guter Gegnerschaft keineswegs enttäuschte. (1) Da Vinci Bond braucht ein verdecktes Rennen, kann dann punkten. (3) Dream the Best findet an der Distanz großen Gefallen. (7) Dino du Riler ist besser, als die letzten Formen aussagen. (5) Diablo d’Herfraie befindet sich auf dem aufsteigenden Ast.

 

Tipp Quinté+:

Noble Dolly (11) – Whole Lotta Love (13) – Dexter des Baux (2) – Ugolinast (9) – Uppohoppa (15)

 

Tipps Vincennes:

Enamorada (5) – Espana Haufor (12) – Emone Cruz (3) – Evita du Bourg (16)

Farrell Seven (6) – Forjan (7) – Feeling Boy (15) – Falco d’Havaroche (16)

Noble Dolly (11) – Whole Lotta Love (13) – Dexter des Baux (2) – Ugolinast (9) – Uppohoppa (15)

Gribouille (6) – Génial Boy (11) – Gringo du Pavillon (7) – Geoffrey d’Am (1)

Flamion Carisaie (16) – Figaro de Larré (12) – Forever d’Ariane (15) – Fakir du Bourg (17)

Hugo Speed (14) – Hélios des Champs (11) – Hardwell (13) – Happy Pacha (5)

Gansu San (4) - Granit Blanc (12) – Gef de Play (13) – Good Job Primo (7)

Zu den Rennen

Le Croise-Laroche 15.11.2019

Wer ist der beste Vierjährige des Nordens?

  Der Norden sucht seinen besten Vierjährigen – und zehn Vertreter des F-Jahrgangs sind der Einladung zum Grand Prix du Nord des 4 Ans gefolgt. Dieser wird heute im dritten Rennen in Le Croisé-Laroche ausgetragen. Es geht über die 2825 Meter aus den ... mehr…

 

Der Norden sucht seinen besten Vierjährigen – und zehn Vertreter des F-Jahrgangs sind der Einladung zum Grand Prix du Nord des 4 Ans gefolgt. Dieser wird heute im dritten Rennen in Le Croisé-Laroche ausgetragen. Es geht über die 2825 Meter aus den Bändern.

 

Zwei Pferde, die beide Zulage geben müssen, sind gut genug, um den Sieg in diesem mit 34.000 Euro lukrativ dotierten Rennen zu teilen: (10) Fiston d’Awagne, der auch in Vincennes sehr zu überzeugen wusste, und (9) Franklin Park, beim vorletzten Start überzeugender Sieger auf der heutigen Piste, sollten sich die Favoritenstellung teilen. Weitere Anwärter auf gute Prämien sind (8) Famous Star, (6) Fringant Pacha und (5) Fortune de Cerisy. Ein Pferd, dem wir hier in diesem Rennen eine kleine Überraschung durchaus zutrauen, ist (2) Flash du Quesne.

 

Tipps Le Croisé-Laroche:

Fortuna Phyt’s (10) – Fronsac de Bomo (12) – First Well (1) – Fuego Maza (3)

Baron de Bry (12) – Blue Girl du Fer (16) – Dalia de Viette (8) – Bluff (14)

Fiston d’Awagne (10) – Franklin Park (9) – Famous Star (8) – Fringant Pacha (6)

Caucasien (15) – Caid de Caponet (12) – Célèbre de Foot (13) – Cara Juela (1)

Escudera (5) – Elodie Ridgehead (4) – Etoile Victory (16) – Etoile Sly (11)

Equiflash Gioia (3) – Elauric de Carel (8) – Ecu (2) – Extra du Renouard (4)

Drottning Viking (4) – Doranic Fouteau (2) – Domingo d’Ela (12) – Dynamic Dream (16)

Golden Rose Vip (7) – Giorgio Perrine (8) – Goldy Love de Rem (6) – Ganador del Amor (5)

Zu den Rennen
Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere Informationen